Reisebürobesuche und weitere Planungen

Gestern sind wir erstmal zum Reisebüro gewandert. Schließlich sollte das so bald wie möglich fest sein. Die Frau im Reisebüro hat natürlich erstmal doof geguckt, als sie uns nicht mit Urlaub sondern nur mit einem Flug nach Neuseeland helfen sollte. Aber dann hat sie recht schnell die günstigste Verbindung für uns rausgesucht. Die Preise sind leider von den Steuern mit abhängig und die Steuern hängen von den Kerosinpreisen ab. Das ist quasi so wie das Benzin an der Tankstelle (das mich momentan nahezu in den Ruin treibt – ich fahr wohl zuviel Auto) Wenn man aber bedenkt, was man früher für so einen Flug gezahlt hat, sind die jetzigen Preise echt human 🙂

Die vorläufige Planung als wir das Reisebüro verlassen haben war: Flug mit Qantas (laut meiner Mutter die sicherste Airline *g*) von Frankfurt über Sydney nach Wellington mit irgendwo zwischendrin ein Stopp zum Tanken. Und beim Rückflug ein  “Stopover” für drei Tage in Sydney. Das Ganze für 1350,- €.

Die genaue Planung hat sie uns dann per E-Mail geschickt. Für uns geblockt momentan: Hinflug ab NBG  über FRA/SYD/ nach Wellington am 16.09. mit Ankunft am 18.09.06  Rückflug am 16 FEB 07  nach SYD  / Weiterflug am 20 Feb ab SYD über FRA nach NBG/ Ankunft am 21.02.2007.
Ich glaub, wir sollten fragen ob das mit dem Rückflug nicht etwas später geht. Die fünf Monate in Wellington fangen ja wohl erst am 18.09. an.
Für Sydney brauchen wir dann auch noch ein Visum, aber das wäre ja nur ein Tourivisum und das macht das Reisebüro 🙂

Das was mir aber überhaupt nicht gefällt ist die Gepäckbegrenzung von 20 kg. Bisher hatte ich damit nie Probleme, aber bisher war mein längster Aufenthalt irgendwo wo ich hingeflogen bin, die vier Wochen in Namibia. Und dort hab ich nicht wirklich viele warme Klamotten gebraucht und ich konnte dort waschen (lassen). Aber jetzt komm ich ja quasi im Winter an und bleibe bis in den Sommer. Da braucht frau ja unterschiedlichstes Schuhwerk, Kleidung etc. Naja wenn das in Wellington so günstig ist, dann kann ich mich ja dort eindecken, aber ob die da Schuhe in meine Größe haben *zweifel* letztendlich ist das nur eine Verlagerung des Problems, schließlich endet das dann in einem Übergepäck auf dem Rückflug.
Angeblich ist es, wenn man über die USA fliegt so, dass man 36 kg Gepäck mitnehmen kann. Vielleicht sollten wir doch noch mal in ein anderes Reisebüro gehen. Aber ob der Flug dann auch noch nur 1500,- € kostet…? Überlegungen und Grübeleien.

Die anderen Grübeleien sind die, dass man sich lauter Gedanken macht, was man denn so in NZ machen kann. Ob Whale Watching oder Wandertouren, welches Eck man sich noch angucken will und wie groß das Land denn nu ist. Ich bin so hibbelig, dass ich mich kaum auf meine Klausuren vorbereiten kann. Zum Glück hab ich vorher schon was gemacht, aber es hätte besser sein können 🙁

Die vorläufige Planung als wir das Reisebüro verlassen haben war: Flug mit Qantas (laut meiner Mutter die sicherste Airline *g*) von Frankfurt über Sydney nach Wellington mit irgendwo zwischendrin ein Stopp zum Tanken. Und beim Rückflug ein  “Stopover” für drei Tage in Sydney. Das Ganze für 1350,- €
.

Die genaue Planung hat sie uns dann per E-Mail geschickt. Für uns geblockt momentan: Hinflug ab NBG  über FRA/SYD/ nach Wellington am 16.09. mit Ankunft am 18.09.06  Rückflug am 16 FEB 07  nach SYD  / Weiterflug am 20 Feb ab SYD über FRA nach NBG/ Ankunft am 21.02.2007.
Ich glaub, wir sollten fragen ob das mit dem Rückflug nicht etwas später geht. Die fünf Monate in Wellington fangen ja wohl erst am 18.09. an.
Für Sydney brauchen wir dann auch noch ein Visum, aber das wäre ja nur ein Tourivisum und das macht das Reisebüro 🙂