Reisebericht

Ich war die letzte Woche für ein paar Tage in den Niederlanden. Ja in Holland war ich auch, aber das auch nur zufällig 😉

Meine Oma hatte einen Tumor im Darm, daher musste sie operiert werden und meine Mum und ich sind hingefahren um sie zu besuchen. Leider hatten wir nur  5 Tage, weil wir meinen Vater nicht so lange alleine lassen konnten. Im Pflegeheim hatten sie nur bis Mittwoch Platz für ihn (und es war wohl auch besser so, dass er nicht zu lange dort war, die Pflege lässt dort wohl eher zu wünschen übrig. So sind wir also zu zweit in Papas Auto in die Niederlande gefahren. TomTom sollte uns den kürzesten Weg zeigen. Leider war TomTom der festen Überzeugung, dass die Autobahn 33 bei Paderborn bis Dissen schon längst fertig ist. Er wollte also ständig, dass wir auf diese Autobahn fahren, die es noch immer nicht gibt. Nachdem wir keine Karte dabei hatten, haben wir am nächsten Rastplatz freundliche Bundesgrenzschutzler um Hilfe gebeten. Anschließend haben wir ja dann auch den Weg gefunden. 

Die OP ist zum Glück gut verlaufen und es sind keine Metastasen vorhanden. Nächste Woche kann meine Oma also vermutlich schon wieder aus dem Krankenhaus raus. Aber auch auf sie wird wohl erst mal ein Pflegeheim zukommen (hoffentlich nicht all zu lange).

Nachdem ich aber eher ungern bei alten Menschen im Krankenhaus hocke, bin ich am Montag mit meiner Schwester zu ihr gefahren. Dabei haben wir die Reihe “Feuerkatze besucht Zoos” fortgesetzt, und uns den “Diergaarde Blijdorp” in Rotterdam angesehen. Dieser Tiergarten ist für seine Aufzuchtsprogramme Weltbekannt und auch in unseren Tiergärten sieht man auf den Schildern des Öfteren, dass  jenes oder ein anderes Tier in Rotterdam geboren worden ist.
Bilder hab ich dort natürlich auch gemacht. Die werde ich wann anders online stellen.

Den  Dienstag haben ich mit Shoppen und wieder zu Oma fahren rumgebracht.

Am Mittwoch sind wir wieder heim gefahren. Vom Norden aus, ist die Route mit der nicht vorhandenen Autobahn deutlich besser beschildert. TomTom wollte zwar noch immer, dass wir auf der Autobahn bleiben, aber wir konnten ihn überreden, dass Landstraße fahren eine sehr gute Option ist, wenn keine Autobahn vorhanden ist.

Abends haben wir dann meinen Vater abgeholt, der überglücklich war, meine Mutter wieder zu sehen.

Edit: wann anders ist neu im Jahr 2018 und direkt hier, weil ich es kann und es dann zumindest alles beisammen ist.