Motorradfahrt zum Gildentreffen Part 2

ganz kurz der Bericht von gestern, da ich hier quasi am Hoteleigenen PC hocke.

Zunächst habe ich die Wilhelma in Stuttgart besucht. Schließfächer sollte es da geben, wär mir ja auch recht gewesen, schließlich wollte ich nicht in voller Montur bei 27 Grad durch den Park laufen.
Pustekuchen. Die Schließfächer waren gerade abgerissen worden. So habe ich alles auf dem Moped verschnürt und gehofft, dass keiner etwas klaut. Ist dann auch so gewesen.

Der Park ist schön, Bilder gibts erst später. Highlight: Raubkatzenfütterung. Ich komme an das Gehege vom Leoparden und sehe gerade noch, wie er eine Kiste öffnet. Ein Aufschrei geht durch die Menge. Das Futter ist ein kompletter sehr großer Hase der vom Leoparden in kürzester Zeit verschleppt wird. Gegessen hat er ihn erst sehr viel später. Musste wohl noch damit spielen.

Ich durfte mir den Park auch noch mit jeder Menge Schulklassen teilen. Teilweise mit Fragebögen zu den Tieren. Erschreckend die Kenntnis über die bereits ausgestorbenen Tiere.
Bsp. Frage zu den Tigern: welcher Tiger kommt auch mit Kälte zurecht? Antwort der Schülerin die ihrer Klassenkameradin gesagt hat was sie schreiben soll: Säbelzahntiger. (Ich hatte erst die Frage nicht gewusst und daher nix gesagt, später dann den Zettel gesehen :uhoh:
Bsp. Ich laufe bei den Bisons vorbei, Schüler kommt vorbei, ruft zu seinem Klassenkameraden: guck mal Mammuts! Auwei.

Nach dem Besuch im Zoo gehts durch brütende Hitze durch den Stuttgarter Berufsverkehr. Ich fahr dann prompt in die falsche Richtung. Egal, Umwege waren ja erwünscht.
Letztendlich endete die Fahrt im städtischen Klinikum Karlsruhe.
Keine Panik, kein Unfall, auch wenn mir die Maschine kurz vor Abfahrt fast umgefallen wäre. Aber eben nur fast. 
Nein, zwischen Pforzheim und Karlsruhe flog mir ein Tier an den Hals. Es tat weh, ich griff hin und hatte eine Wespe im Handschuh. Apotheken waren alle schon zu, und nachdem die Stelle doch etwas ungewohnt ist, und höllisch wehgetan hat, habe ich mich dann kurz auf den Weg in Klinikum gemacht. Die haben mich gleich mal noch ne halbe Stunde beobachtet. Kühlung hat geholfen und jetzt juckts.  

Danach zum Hotel. Ein supertolles kleines Zimmer mit Kamin. Essen gabs quasi auch im Haus. Spitzenmäßig. Total übermüdet habe ich keine Lust mehr auf Internetcafesuche. Daher der Eintrag erst jetzt.