Hoffnung und Frieden..

… haben nun Einzug in unser Schlafzimmer genommen. Damit ist das auch bis auf das Leeren der Bücherkartons und Füllen der Regale auch fertig. Inklusive der nervigen grünen Farbe an der Wand. OK Vorhänge brauchen wir auch noch, und evtl ein Nachtkasterl. Aber so insgesamt ist das unser erster wohnliche Raum. Und ich finde wieder Klamotten  zum Anziehen. Und mein Korbsessel hat inzwischen auch seinen Platz dort gefunden (und wurde prompt von Luna in Besitz genommen).

Der Aufbau des Schranks ist ja so ne Geschichte für sich. Ich hatte ja mit dem Planer so schön einen Schrank mit Schiebetüren geplant, und dafür wären es je zwei Korpusse (Corpi) mit 75 cm breiter und je zwei mit 50 cm. Damit hätten wir genau zwei Hälften gehabt, eine für mich und eine für meinen Freund. In unserem Lieblingsmöbelhaus haben wir dann festgestellt, dass die Mindestdeckenhöhe für den Schiebetürenschrank von 236 mit 242 angegeben war. Wir haben genau 237,5 cm Deckenhöhe. Wir gucken uns das genauer an und stellen fest: der Mechanismus für die Schiebetür geht über die 236 hinaus und wir können den Schrank also wirklich nicht so in unser Zimmer stellen. Wir gucken uns die niedrigere Variante an. Meh. Ich muss doch die langen Kleider drin unterbringen können, und bei 2 Meter landen doch immer Sachen oben drauf und schauen bescheuert aus.

Ich gucke mich um und stelle fest, dass bei den Scharniertürenschränken die Mindesthöhe mit 237 angegeben ist. OK, dann werden es halt Scharniertüren. Doof nur, dass wir nun gezwungen sind, zwei 1m und einen 50 cm Korpus zu nehmen und somit die Symmetrie wegfällt. Aber an sich ist es ja egal, werden halt Schubladen und Fächer verteilt.

Der Zusammenbau war dann ansträäängend, weil wir das ganze ja quasi stehend machen mussten. Klar sind jetzt Macken in der frisch gestrichenen Decke.

Und so siehts aus:

Hopen und der Blick zum Fenster
der Schrank (Pax) und die nervige grüne Wand + noch leere Billys