Bücherstöckchen: Tag 8 – Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert

Ich nehme meine Bücher ja eigentlich überall hin mit. Im Urlaub ist natürlich auch immer ein Buch (bzw. mehrere) dabei und wenn ich so ein Buch im Urlaub zum ersten Mal gelesen habe, erinnert mich das eben auch häufig an den Urlaubsort.

Praktisch ist es, wenn das Buch dann auch noch dort spielt, wo man es liest. Leider habe ich die Highland-Saga von Diana Gabaldon etwas zu früh gelesen, konnte mich aber sehr darüber freuen, die Orte in Schottland dann kurz darauf sehen zu können. Aber nachdem ich zum einen das Buch eben vor dem Urlaub gelesen habe, und der Urlaub ansonsten auch gerne noch negative Erinnerungen mit sich bringt, bin ich froh, dass es nicht direkt mit dem Ort verknüpft ist.

Ein Buch, was mich an einen schöneren Urlaub erinnert, in dem ich, dank Motorschaden am gemieteten Boot, dann auch viel lesen konnte, ist “Die Säulen der Erde”. Wobei hier die Erinnerung irgendwie eher an die Bahnfahrt nach Kroatien verknüpft ist, als an den Urlaub selbst.
Wir sind mit zwei Pärchen in den Urlaub gefahren, wobei aber die Männer mit dem Auto vorgefahren waren und wir Mädels mit dem Zug hinterher. So sassen wir nachts in diesem Zug nach Zagreb, wo wir umsteigen sollten und ich habe mich in das Buch vertieft. Auch weil wir dann noch mittendrin einfach mal 2 Stunden stehengeblieben sind, war also Lesen quasi das einzige was ich tun konnte, da das Abteil gesteckt voll war und ich so nicht schlafen konnte und wollte.

In Zagreb wurde mir dann der Personalausweis, den ich statt einem richtigen Pass dabei hatte, aus der Hand gerupft und der Uniformierte ist damit losgelaufen. Ich dann hinter ihm her und habe dann nach nochmaligen Warten (welches ich weiterhin mit Lesen überbrückt habe) einen Zettel zum Ausfüllen bekommen (und den Personalausweis). Der Anschlusszug hat gewartet und wir hatten einen schönen Urlaub.

Hier geht’s zur Übersicht