Behördendinge 3

Ich wollte ja noch das Endergebnis von Scottys Krankenversicherungsgeschichte berichten.

Die Gemeinde wollte ihn ja Zwangsversichern und an sich wollte er das ja eh schon fast machen. Letztendlich hat die Gemeinde es aber so gar nicht eilig gehabt das zu machen. Die Versicherung wo er ursprünglich angefragt hat und dann meinte, sie könne ihn nicht versichern, weil er nicht hier gemeldet sei, hat sich gar nicht mehr gemeldet und wir haben das dann auch einfach mal auf sich beruhen lassen, weil sie ja eh nicht das versichern wollten, was Scotty eigentlich versichert haben wollte.

Die Gemeinde hinwiederum hatte es ja wie gesagt nicht eilig und nochmal einen Brief mit der Drohung der Zwangsversicherung und der nochmaligen Bitte um eine Police. Daraufhin ist Scotty dann doch zur grössten Krankenversicherun in der Schweiz gegangen und siehe da, keinerlei Einschränkungen bei den Sonderversicherungen, Police ist unterwegs, die Gemeinde weiss bescheid und alles ist in Butter. Es müssen halt nur noch die Beiträge Rückwirkend bis September gezahlt werden. (juhu!)

Weitere Beiträge, die rückwirkend bezahlt werden müssen und dann auch noch gleichzeitig im Voraus bis Januar 2012 sind die Fernsehbeiträge. Ja WTF? Im Juni vergangenen Jahres hatte ich so nen Brief im Briefkasten. Und nachdem wir ja brave Bürger sind und tatsächlich auch das Schweizer Fernsehen nutzen habe ich also meinen Fernseher und das Radio angemeldet. Und dann nix mehr gehört bis jetzt im März. Ich hatte ja schon fast gedacht, die hätten uns vergessen. Aber sie haben nur die Rechnungen für alle auf Jährlich umgestellt und da waren wir dank spätem Buchstaben wohl auch einfach recht spät dabei. Auf jeden Fall kam jetzt dann der Bescheid. Sie haben uns nicht vergessen, und Fernsehen und Radio zahlt man separat. Ich war ja dumm von deutschen Verhältnissen ausgegangen, wo ja der Fernseher das Radio einschliesst. Denn Radio hören wir eigentlich nur Privatsender. Aber da hätten wir vermutlich wie in Deutschland wenig Chancen.