Photochallenge(?): Mond

Eigentlich gehörte es nicht zu meinen ursprünglichen Plänen für das erste Photochallenge-Posting was das betrifft. Aber am Montag ging der Mond so schön und gross und leuchtend auf, dass ich kaum zuhause angekommen mein Stativ gepackt habe und ein bisschen rumprobiert habe. Ich ordne es also mal da ein.

Ich stelle fest: Stativ und ich, wir werden kaum Freunde werden. Aber da ich ja auch ein grosser Freund von Ohne-Blitz-Fotografieren bin, muss ich manchmal Kompromisse eingehen. Beim Mond ist das dann zusätzlich noch das Problem, dass es da recht dunkel ist.

Womit ich nicht gerechnet habe war die Strassenlaterne unter der ich dann letztendlich stand. Ich habe dann mit den Belichtungszeiten rumgespielt und bei 1/100 (ISO 100 (aut.), Brennweite 450(soweit halt  geht), Blende 6.3(aut.))  habe ich dann doch ein recht brauchbares Ergebnis bekommen. Und wäre ich noch geduldiger gewesen wäre es vermutlich noch eine kürzere geworden, da ich beim Bearbeiten noch immer runtergehen konnte.

Also ja, das Bild ist nachbearbeitet. Aber nicht viel. Und es ist nur ein Ausschnitt.

Wer mitmachen will, darf das gerne, ich freue mich über weitere Mondbilder. Klar, dass das nicht von Jetzt auf Gleich geht. Vollmond ist ja nur einmal alle 4 Wochen, aber vielleich hat ja jemand schon ein Bild, oder macht eins und schickt/verlinkt es mir irgendwann. Weitere Infos und die Grundidee findet ihr hier.