52 Songs: Regen

Das zweite Thema vom 52 Songs Projekt bei Konna lautet: Regen. Ich habe mir jetzt tatsächlich mal einen ganzen Stapel der Posts zu dem Thema angesehen. Nur um dabei festzustellen, dass es einige Blogs schon gar nicht mehr gibt. Dabei läuft das Projekt doch noch. Aber so ist halt das Virtuelle Leben. Kann ja nicht jeder auf seiner URL beharren, nur weil sie schon so alt ist und man ja sonst allen bescheid geben muss, dass man jetzt wo anders blogt. *faul*.

Aber dennoch war das durchklicken schon recht spannend und ich war erstaunt wie wenige auf meine direkten ersten Assoziationen gekommen sind, oder wenn sie drauf gekommen sind, sich meist für einen anderen Titel entschieden haben.

Fangen wir erstmal mit der Wise Guys Variante an: Regen ist ja meist nicht unbedingt das, was für gute Laune sorgt. Und daher könnte man mal gut grumpig werden. Uns so singen sie: “Ich bin grumpig”

Bei der “normalo” Variante gibt es ja echt tausend Möglichkeiten. “The Rain” von Roxette wurde tatsächlich auch genannt. Auch von Roxette ist das wunderschöne “Queen of Rain” was ich aber eher mit Traurigkeit als mit dem Wetter verbinde. “Raindrops keep falling on my head” habe ich mit Begeisterung auf dem Akkordeon gespielt und A-HA hat ja mit “Crying in the Rain” auch bei anderen für Ohrwürmer gesorgt.
Nach etwas überlegen kam ich jetzt dann mal auf eine Cover-Version. Es gibt songs, die kann man kaum kaputtcovern. Ich denke Eurythmics “here comes the rain again” gehört dazu. Vielleicht gefällt mir deswegen auch die folgende Version. Ich finde es gut gelungen. Viel Spass beim zuhören.

 

zur Übersicht