Notes of a Fortnight KW 16+17

MusicalPanties-Stock000153667Da wartet man die ganze Zeit auf diesen Tag und vergisst glatt, dass man da auch noch die Notes machen sollte. Mit etwas Verspätung also mein Zweiwochenrückblick

Lektüre:  Die Ancient Blades haben nicht lange vorgehalten. Nachdem ich ja nun zu Hause bin und warte gabs natürlich ordentlich zu lesen. “Schneewittchen muss sterben” von Nele Neuhaus war flott ausgelesen. Schöne Zwischendurchlektüre. Ebenso “Die Prophetin vom Rhein” von Brigitte Riebe, wo die Hauptperson mal keine ungewöhnlichen Fähigkeiten hatte. Aktuell lese ich “die Gegenpäpstin” von Martina André

 erledigt:  mein Papierstapel wird weiterhin kleiner und das Nähen geht dank Scottys Hilfe auch voran.

 Caching: Das Wetter ist besser und prompt kann man ja auch mal wieder Cachen gehen. Vor allem versuche ich dann doch ab und an spazieren zu gehen. Soll ja helfen. So haben wir dann doch noch zwei kleine Tradis gemacht.

 WoW: Ich spiele momentan den Schamanen hoch. In einem schneckigen Schneckentempo von 3-6 Quests pro Tag. Aber ich nähere mich der 87.

baby1 Baby: wie ich es geahnt habe, ist der Termin einfach nur ein Datum. Das Kleine scheint sich noch sehr wohl zu fühlen und macht keinerlei Anstalten das Licht der Welt zu erblicken. Also doch Anfang Mai und nicht Ende April. Ich hab’s ja gleich gesagt.

 sonst so: Warten auf’s Baby. Die letzte Arbeitswoche habe ich dann auch noch mit Hindernissen hinter mich gebracht. Kollege musste plötzlich verreisen, Effekt war, dass Kollegin an seiner Stelle auf Geschäftsreise musste und ich meine Übergabe nicht an beide gleichzeitig machen konnte, sondern beide jeweils einzeln.

Unsere Geburtstage haben wir kaum gefeiert. An meinem ist Scotty eingeschlafen und wir sind erst einen Tag später essen gegangen. Schlafen tu ich momentan auch recht häufig tagsüber, weil ich nachts immer mal wieder wach bin.

Immerhin hat ein paar Tage schönes Wetter für zum einen Cachen, zum Anderen Eis Essen in Konstanz geführt. Und im Garten hat Scotty meinen Kräutergarten wieder aufgefrischt. Ich habe sogar Liebstöckel gefunden und war so mutig doch mal Petersilie mit einzubeziehen. Mal sehen, ob die Schnecken in den Kräuterkasten kommen.

Picture of the Fortnight: dieses Stuhltrion habe ich bei einer kleinen Fototour mit Moni in Rapperswil geknipststuhltrio.