Notes of a Fortnight KW 20+21

5306198159_5cd9bbebce_mBaby Cocooning. Ein kurzer Rückblick

Lektüre:  so lange ein Kind soviel schläft ist Lesen noch möglich. Der Verwesung folgte “Kalte Asche” und “Leichenblässe” – noch immer Simon Beckett. Und dann mal wieder ab ins Mittelalter mit “Blut und Silber” von Sabine Ebert

 erledigt:  Geburtskarten verschickt, Termin mit einem Kinderarzt gemacht

 Caching: äh nö

 WoW: Wir mussten feststellen, dass momentan auch ein einer Raidet, der andere passt aufs Kind auf, noch nicht so ganz klappt. Aber wie mit dem Lesen geht das Spielen mit dem schlafenden Kind ganz gut. Der Schamane macht jetzt dann auch tatsächlich mal mehr als 3 Quests am Tag 😉

baby1 Baby: wächst und gedeiht. Sie hat die letzten zwei Wochen brav zugenommen, lässt sich im Tragetuch durch die Gegend tragen, lässt sich im Kinderwagen durch die Gegend fahren, wurde von Omas und Opas und Onkel und Tante und Kollegen bewundert und von der grossen Nichte gestreichelt.

 sonst so: Viel los. Nach dem Besuch von meiner Mutter folgten dann auch die Schwiegereltern und letzte Woche dann meine Schwester. Die hat sich alle Mühe gegeben meine Wohnung und die Wäsche auf Vordermann zu bringen, damit ich mich ein bisschen ausruhen konnte. Wir haben dann auch unseren ersten Ausflug mit Essen auswärts gemacht (bei Freunden) so, dass das erste Stillen woanders nicht im Supermarkt war. Auch waren wir schon im Einkaufszentrum (sehr kurz). Momentan wird einfach noch alles verschlafen. Nur Nachts, da wo wir schlafen wollen, wird dann doch gerne mal geplärrt. Aber wir hatten auch schon einmal eine 8 Stunden Pause, nicht dass sich das wiederholt hätte. So bleibe ich wohl erstmal beim Mittagsschlaf.

Picture of the Fortnight: bei Papa ists toll.

Delia woche2-7

 

 

ölüöp5ü5t56t65t56öpztrfplörldfdioer9uwa7squz7uqja2wwikodfröpglfrör.dfldr,mkdeiosdsjkeijsudxjsuywujis38uiwi389e (und das passiert, wenn Papa mit ihr rumalbert)