Notes of two Fortnights KW 22-25

icon14

Time flies when you’re having fun. Diemal geht der Rückblick schon wieder über fast einen Monat.

Lektüre:  während dem Stillen geht Lesen noch immer gut. Auch schläft die Kleine viel also gab’s natürlich was zu Lesen, aber in den letzten vier Wochen wurde auch viel Serie geguckt (Grimm) Auf dem Kindle wurde jetzt als gelesen markiert: “Toter geht’s nicht” von Dietrich Faber und “Tod an der Ruhr” von Peter Kersken.

 erledigt:  Passfotos von der Kleinen machen lassen und dann doch selbst gemacht. Termine mit den Botschaften in Bern ausgemacht, Kinderarztbesuch, Mütter- und Väterberatungsbesuch…

 Caching: jetzt wo ich wieder fitter bin, sind die Caches in Spaziergehnähe dran. 2 habe ich dann auch tatsächlich gefunden.

 WoW: Scotty hatte seinen Account still gelegt. Ich war dann auch etwas weniger motiviert und daher ist mein Schami noch immer erst 88.

baby1 Baby: Wir waren beim Kinderarzt, der war ganz zufrieden, ich weniger, weil die Kleine nicht zugenommen hatte, deshalb bin ich noch zur Mütter- und Väterberatung gegangen und da hatte sie dann doch wieder zugenommen. Der Ultraschall der gemacht wurde um Hüftdysplasie zu erkennen war befundlos. Das Kötzeln hat auch nachgelassen und sie wird immer (inter)aktiver. Und schlafen dürfen wir jetzt auch wieder nachts. Zumindest jetzt die letzte Woche. Letztes Stillen um 22.00/23.00 und dann dürfen wir bis 5:30/6:30 schlafen. Und Scotty wird mehr angelächelt als ich, aber sie mag es wenn ich singe, dann bekomm ich auch ein Lächeln.

 sonst so: Noch immer viel los. Jetzt sind die Familienbesuche durch. Scottys Schwester war da, eine Freundin aus der alten Heimat und der Bodenseestammtisch. Die Kleine wurde also von allen Seiten bewundert. Wir haben auch die ersten Ausflüge gemacht. Zoo und Stadtfest, das 20jährige Jubiläum vom Geburtshaus und die Kleine immer dabei. Scotty hatte eine Reihe von Bewerbungsgesprächen, so dass ich fast eine Woche alleine mit der Kleinen war. Aber auch das ist gut gegangen. Wir gehen viel spazieren, jetzt auch wieder öfter mit Geocache-Ziel oder um Fotos für die Foto a Day Challenge von Chantelle zu machen. Die müssen momentan für die 365 Tage herhalten, da ich sonst vermutlich nur Babyfotos machen würde 😉 und so habe ich dann doch immer eine Vorgabe.

Ich habe angefangen ein kleines Babytagebuch zu schreiben. Da wollte ich Fotos reinbappen. Ich habe dafür ja einen kleinen Drucker, leider kann dessen Programm nur Bilder direkt abdrucken, und dann sind sie ein bisschen gross. Ich habe erst in Gimp rumgefuchtelt um dann Bilder zu haben, die ich mit dem Druckprogramm ausdrucken kann. Jetzt habe ich die Druck-Reiter im Lightroom entdeckt und kann Collagen direkt erstellen und drucken. So bekomme ich auch kleinere Bilder ohne erst im Gimp rumzugimpen. Vielleicht wird es dann doch noch was, aber ich fürchte ich bin dafür einfach zu inkonsequent. Ich fange das dann voller Elan an und jetzt gibt es schon leere Seiten, einfach weil die Tage so ein bisschen in einander über gehen und ich zum Teil einfach nicht dazu komme zu schreiben. oder keine Lust habe oder

Picture of the Fortnight: obligatorische Schaffellfotos (die hat doch echt jeder oder?) hier mit Geschenk von den Kollegen.

schaffellfoto