den Rollsaum besiegt

aglaiya-icon-random-497Jetzt bin ich schon mehrmals über die Tasche zum Tragen gestolpert und es hat mich dann doch gereizt.

Die Tasche zum Tragen nennt sich Onbag und ist im Prinzip einfach eine Stofftasche deren Träger nicht durchgehend sind und die so lange sind, dass man die Tasche auf verschiedene Weisen auf den Körper binden kann. Ich habe dann zu Weihnachten meiner Mutter gesagt, dass ich mir eine wünsche. Nachdem sie recht viel arbeitet zur Zeit meinte ich, sie könnte sie auch kaufen, aber ihr auch gleich noch die Anleitung mitgeliefert zum selbst nähen.

Kaufen ging nicht. Denn die Dame, die diese Tasche erfunden hat, macht sie derzeit nicht und so gäbe es dann wohl als einzige Lösung über Ebay oder Ricardo oder Ähnliches sein Glück zu versuchen. Oder eben doch selbst nähen.

Jetzt bin ich nicht sooo geschickt mit der Nähmaschine und alles was ich kann, hat mir meine Mutter beigebracht, daher hatte ich also gehofft, dass sie mir eine nähen würde. Aber an der anderen Seite sitz ich daheim, und manchmal möchte ich dann doch etwas tun und Melli hat gesagt: “du musst nur geradeaus nähen können”. (als ob ich das könnte, so schief wie meine Nähte normalerweise sind) so habe ich dann doch einfach mal die Anleitungen von hier und da ausgedruckt und gehofft da irgendwas davon zu verstehen. Denn das Tutorial von Melli war so ein “dann fährst du zum Bahnhof und machst Bahnhof und es ist einfacher Bahnhof” (Sorry :S)

Ich hatte da noch einen festen dunkelgrauen Baumwollstoff, der seinem eigentlichen Zweck nicht ganz erfüllte, denn jede Falte die da mal reinkam, kam nicht wieder raus. Und ich hatte noch den Stoff für D.s Vorhänge, da war noch einiges übrig, weil ich da sehr grosszügig gekauft habe.

Also gut, habe ich also mal angefangen. Stoff zugeschnitten (ich habe mich an die Deutsche Anleitung gehalten, es würde also eine kleine werden)

D. wollte natürlich helfen, fand dann aber die Kamera interessanter und ist unten aus dem Bild gekrabbelt.

Onbag-7504

 

“Nahtzugabe 1 cm” – oh ne, ich dachte, die ist da schon reingerechnet – na egal, dann wird sie halt noch ein bisschen kleiner, ich bin eh nicht so der Freund von grossem Gepäck und ärger mich eigenlich nur, wenn ich für längere Spaziergänge die Wickeltasche mittragen muss.

“Tasche mit Reisverschluss versehen”: mir ist eigentlich insgesamt nicht so ganz klar geworden, wie die das mit den Innen- und Aussen und Seitentaschen gemeint hat. Reissverschluss hab ich nicht, kann ich nicht, brauch ich nicht. Ich habe dann quasi einmal eine Tasche für innen ganz schlicht und eine für aussen (und erst als ich das mit den Schlaufen verstanden habe zwei Seitentaschen) vorbereitet. Auch wenn ich noch keinen Plan hatte, wie das weitergehen sollte

“Kellerfalte” – ja ich wohn im Keller, also ist jede Falte hier eine Kellerfalte – Bahnhof?

Egal ich mach weiter, ohne Reissverschluss und ohne Kellerfalte.

Vorderteil und Rückenteil mit Klappe war klar. Ich habe sogar noch Klettband geholt um einen Verschluss zu haben. Onbag-7515

Das Katzi wollte auch mitnähen (nein, eigentlich wollte er Futter)

Träger wollte ich erst nicht füttern. Ich hatte dann auch nur 2,90 m. Dann las ich im Forum, dass das sicher nicht reicht und habe gestückelt. Ich wollte eigentlich so stückeln, dass die Naht nicht in den Taschenbereich kommt und bin dann aber von der “alten Mitte” ausgegangen. Dann habe ich mich nochmal umentschieden. Neu gestückelt und doch gefüttert. Auch da musste ich stückeln. Jetzt hatte ich ein Aussenträger mit 1,40 m in der Mitte und je 90 cm aussen und einen Futterträger mit 1,20 m in der Mitte und je 1m aussen.

Und dann sollte der ganze Spass zusammengesetzt werden. Und mit Rollsaum versehen werden. Die erste Nadel brach schon vorher. Die zweite beim ersten Rollsaum. Den Rest habe ich dann mit nur noch einer weiteren Nadel hinbekommen. Und dann habe ich gelesen, dass die Seitentaschen nicht zu breit sein dürfen, weil man sonst beim Säumen in die Seitentaschen näht. Also alles nochmal aufgetrennt, Schlaufen neu angesetzt, Taschen neu angesetzt. Und gerollt und geheftet und genäht  und gerollt und geheftet und genäht.

Und jetzt bin ich so ein kleines bisschen stolz:Onbag-7564

Gesamtansicht:

 Onbag-7565Eine Tasche vorne drauf (mit Stern)Onbag-7566

Innenleben mit weiterer einfacher Tasche innen.

Onbag-7558

und so sieht es als Rucksack unter dem Baby aus.