Urlaubsbericht Teil1

so, ich sollte jetzt wohl ein paar Tage kein Problem haben, mir ein Thema zu überlegen. Ich werde einfach ein bisschen was von unserem Urlaub erzählen.

25. Juli – Anfahrt Teil 1

Nachdem bei der letzten Fahrt in die Niederlande zu Ostern eher schlechte Erfahrungen im Bezug auf die Kooperation von den Kindern übrig geblieben sind, haben wir beschlossen dieses Mal die Fahrt in zwei hoffentlich erträgliche Stücke zu teilen.

Das Packen im Vorfeld gestaltete sich übrigens schwierig, vor allem deswegen, weil der Kater zwar unbedingt im Koffer liegen wollte aber bei jeder Annäherung natürlich panisch die Flucht ergreifen musste:

Friesland250715-1

Aber gut, ich kann nicht ständig Rücksicht auf das arme Kerlchen nehmen und irgendwann haben wir es tatsächlich geschafft. Natürlich nicht wie geplant am Freitag sondern erst am Samstag selbst. Aber da wir ja nur 5 h fahren würden, war das ja auch nicht so tragisch.

Die gewünschte Ankuftzeit von 18:00 haben wir natürlich nicht erreicht. Immerhin haben die Kinder relativ gut mitgemacht indem sie erstmal geschlafen haben.

Im Hotel angekommen stellen wir fest: “Konferenzhotel” heisst nicht zwingend, dass die dann auch sowas wie ein Restaurant dabei haben. Also ab in die Innenstadt von Limburg an der Lahn.

Friesland250715-2Trotz schlafen im Auto sind beide Kinder in einem Status zwischen Müde und aufgekratzt. Also recht anstrengend. Und weil das Wetter nicht so toll ist, können uns die Restaurants leider keinen Platz bieten. Der Italiener der noch etwas für uns frei hat muss der schlechteste der Stadt sein. Meine Gnocci sind völlig übersalzen und scharf ohne Geschmack und die Lasagne schmeckt nach nichts. Ziemlich doof für die Kinder, die entsprechend dann auch nicht allzuviel essen.

Wir gehen also nahezu hungrig zurück zum Hotel. Es sind ca. 2 km, die aber am Fluss entlang führen und so recht nett aussehen. Immerhin ist das Hotel gut auf uns vorbereitet und hat wie gewünscht ein Babybett ins Zimmer gestellt, in das wir das unterwegs eingeschlafene Frühlingsmädchen legen. Auch das Herbstmädchen hat die Augen unterwegs zugeklappt und schläft nach kürzester Zeit wieder ein.