Flohzirkus

Der Flohzirkus hält uns weiter in Atem. Daher noch einmal Verzögerung beim Urlaubsbericht.

Die Nachbarn hatten uns darauf aufmerksam gemacht, dass unsere Katze wohl irgenwelche Parasiten hat. Schnell getestet und ja. Flöhe. Den ganzen Vormittag haben wir versucht den Tierarzt zu erreichen. Und dann ist natürlich niemand ans Telefon gegangen. Ich frage mich, ob sie Shadow überhaupt richtig angeguckt hatten und wie lange sie die Flöhe schon hatte.

Ich habe also erstmal Flohpulver und Umgebungsspray geholt und mit wenig Erfolg die Katze gepudert. Die Nachbarin hatte im gleichen Zug auch angeboten unsere Katze mitzunehmen zum Tierarzt. Das war nicht wirklich nötig, aber sie hat mir zumindest gleich das Spot-On Zeug mitbesorgt. Also ist die Katze jetzt mal hoffentlich effektiv behandelt worden.

Nur jetzt verlassen die Biester anscheinend das sinkende Schiff, oder sie haben sich doch schon soweit vermehrt gehabt, dass ich heute auf dem Kopf vom Herbstmädchen gleich zwei von den Biestern gefunden habe. Das hat mein Bestreben das Ganze Zeug zu waschen sehr stark gefördert und ich habe in der Wohnung heute getobt und geputzt und gewaschen  und gesprüht und die Kinder gebadet und und und.

Morgen dann noch der Kahlschlag mit Flohnebel. Hoffentlich ist es dann erstmal ruhig, aber ich werde wohl nachbehandeln müssen. Weil das Larvenwachstum nur verzögert aber nicht komplett aufgehalten wird. Und die Biester können dann auch noch länger überleben.

Whaaaaah. So ein Mist.