Handschriftlich

Ich stolpere in letzter Zeit immer mal wieder über den Stift vom Tablet. Der steht bei den anderen Stiften in einer Tasse in der Küche. Jetzt war ich mal neugierig ob und wie das mit der handschriftlichen Eingabe auf dem Surface so funktioniert. Denn die Bildschirm-Tastatur kann ich so gar nicht leiden.

Eine ganze Weile hat mir das Surface aber auch die Option „Handschrift” nicht angeboten. Heute habe ich gesehen, dass es doch geht.

Ich bin ziemlich beeindruckt, denn ich würde meine Handschrift getrost als “Sauklaue” bezeichnen. Das Gerät erkennt doch ziemlich viel.

Na ja. Für Manches braucht es ein paar Anläufe, aber mir werden mehrere Optionen angeboten bei denen meistens auch das Richtige dabei ist.

Schneller als mit der Tastatur ist es nicht, aber es ist lustig. Vermutlich werde ich aber Beiträge mit mehr Text weiterhin auf dem PC schreiben. Und so kann ich dann heute mal vorm Kaminfeuer bloggen. Hat auch was. Klar, ich hätte auch mit der Bildschirmtastatur schreiben können, aber wie gesagt, die kann ich nicht leiden.

Ausserdem habe ich heute Lightroom und Photoshop auch auf dem Surface installiert. Ich kann mir vorstellen, dass da der Stift auch manchmal hilfreich sein könnte.