Kreativ(?)

Ich wäre unglaublich gerne kreativ(er). Würde man mich mit unbegrenzten Budget zum Kleidershoppen schicken würde ich nach dem zweiten Schuhgeschäft und der dritten zu kurzen Hose frustriert nach Hause gehen. Schickt man mich aber in eine Papeterie oder einen Baumarkt würde ich vermutlich unglaublich viel Zeug nach Hause schleppen um es mal auszuprobieren.

Filofaxing würde mir vermutlich total spass machen, wenn ich denn Termine hätte, die ich in so etwas eintragen könnte, oder überhaupt, die Termine die ich habe nicht nur eine Woche lang eintragen würde, sondern dauerhaft. Ein Scrapbook würde sicherlich mehr her machen wenn man nicht nur einmal in 3 Jahren dran rumbastelt.

Es ist aber nicht nur die Zeit, die ich nicht reininvestiere.

Leider bin ich nahezu talentfrei. Vermutlich kann ich mich gerade glücklich schätzen, dass ich Kinder habe, weil dann meine Werke zwischen denen der Kinder nicht auffallen. Nach dem Motto “ah das? Ja toll ne, so für ne Zweieinhalbjährige!”

Und grade im Moment frage ich mich, ab wann ist es denn kreativ? Ich halte mich immer für extrem unkreativ, aber manchmal bekomme ich eben doch die Bemerkung, dass etwas von mir kreativ gewesen sei. zB meine Selfiereihe, bei der ich den allgemeinen Trend abgeguckt hatte Schilder hochzuhalten und eben dazu geschrieben hatte, ich sei unkreativ. Ebenso bei den Diaperbabies, die ich nach einer Anleitung im Internet gebastelt hatte.

Ernsthaft? Das soll schon kreativ sein? Und bei der Fotografie wird doch immer wieder betont, dass man was anderes machen muss, als die anderen. Aber die Bilder die gut angekommen sind, waren welche, dich ich nachgestellt habe.

Ich kann inzwischen leidlich kochen, aber ohne Rezept bin ich aufgeschmissen. Ist es kreativ, wenn ich nur nach Schnittmuster nähe? Kann man wirklich von Kreativität sprechen, wenn man vorgefertigte Aufkleber auf eine Karte bappt und einen Stempel mit “Herzlichen Glückwunsch” dazu drückt?

Kann man Kreativität lernen? Muss ich einfach oft genug was nachmachen, bis dann irgendwann von selbst Ideen kommen? Und was wenn keine kommen?

Und wenn ja, wer schaltet mir das Internet aus, damit ich davon nicht abgelenkt werde? Oder sorgt dafür, dass die Kinder die ausgedruckten Fotos nicht aufessen, sondern mich sie kleben lässt?

 

Und wie schlimm ist es, wenn ich mein Leben lang nur Copycat bleibe?