#12von12 im Dezember 2019

Gestern war der 12. und ich habe es mal wieder nicht geschafft tagesaktuell zu bloggen. Immerhin war Instagram fast insta.

Weitere 12 Bilder des 12. finden sich wie immer auf dem Kännchenblog

  1. Adventskalender geben anscheinend nicht nur Freude. Das Herbstkind ist gefrustet, weil es den Stempel der heute darin war nicht schön fand.
Ein gestickter Adventskalender an der Wand mit Säckchen. Am Boden liegt ein roter Stempel.

2. Ich habe Besuch und vergesse mal kurz zu fotografieren. Dann geh ich noch kurz zum Dorfladen. Dinge für das Mittagessen holen.

Ein Teil eines Papiersacks mit einer aufgedruckten Kartoffelplfanze

3. Die Reste vom Essen. Nicht sehr fotogen, aber lecker

Backblech mit gebackenen Kartoffelschnitzen, Tomaten und Geschnetzelten

4. Die Kinder basteln “Weihnachtskarten” für die Nachbarskinder. Der Stempel ist jetzt plötzlich doch nicht mehr so schlecht.

Kinderhände, die auf einem strukturiertem Papier Weihnachtstempel stempeln

5. Heute habe ich Gitarrenunterricht. Ich übe nochmal kurz. Nutze dabei eine App in der man Akkorde auf Zeit üben kann. Das Herbstkind findet das sehr spannend zu wissen, wie viele ich in der Zeit schaffe.

Nahaufname einer Gitarre

6. weil wir noch zum Schwimmkurs müssen, wird das Zvieri früh gehalten. Das eine Kind nimmt die instagramtaugliche Karotte, das andere das Knäckebrot mit Schokostreuseln

Ein Kind von oben fotografiert. Es schält eine Karotte

7. Auch an diesem 12. muss ich mich um Wäsche kümmern. Wobei, letztendlich habe ich dann E. den Trockner leer räumen lassen und nur eine neue Wäsche gestartet.

Ein Trockner mit frisch getrockneter weissen Kochwäsche

8. Auch vor dem Schwimmen stehen die Hausaufgaben vom Frühlingskind. Lesen lernen.

Ein Blatt mit Hausaufgaben für die erste Klasse. 6 Felder mit einfachen Wörtern darunter. In 5 der Felder sind ein Bus, eine Rose, eine Lupe, ein Opa und ein Besen gezeichnet. Das Feld mit der Beschriftung SOFA ist leer.

9. Auf geht’s zum Schwimmbad.

zwei Kinder von HInten. Sie tragen Schwimmbretter eine Schwimmtasche und eine Poolnudel

10. Schwimmkurs vorbei. In der Umkleidekabine herrscht Chaos.

Boden einer Umkleidekabine im Hallenbad. Es liegen Schuhe und Jacken am Boden. Es stehen zwei Taschen mit Handtüchern daneben.

11. Nach Hause, Essen und ab zur Gitarrenstunde. Nach der Stunde gehe ich noch kurz spazieren und gucke mir Weihnachtsbeleuchtung an (und spiele dabei Pokémon Go)

Ein Kreisverkehr in dessen Zentrum drei beleuchtete Sterne stehen

12. Wieder zu Hause. Die Kinder waren wohl kreativ und haben sich auch noch ein Publikum aus Kuscheltieren zusammengestellt.