Tagebuchbloggen: Gna Gna – OK

Friyay. Immerhin muss ich jetzt zwei Tage nicht versuchen das Kind dazu zu überreden die Schuldinge zu tun. Zwei Tage an denen ich mich vielleicht mal wieder mehr um das Herbstkind kümmern könnte. Oder es auch einfach bleiben lassen kann.

Heute sah Schuldinge tun nämlich erstmal so aus:

Welche Aufgabe willst du zuerst machen? Ich bin müüüde

Ich bin also erstmal wieder mit der Weigerung konfrontiert. Wunderbar!

Ich lass also mal wieder 5 gerade sein. Erstmal kein Schulzeug. Ich bin super genervt. Die Wohnung hat mal wieder den “sollte mal gesaugt werden” Status. Ein bisschen schwierig, wenn ich versuchen soll die Kinder zu was zu motivieren. Die streiten sich bei Animal Crossing um irgendwelche Controller. Nachdem E. aus den ersten Meetings draussen ist, machen wir kurz Essens- und Einkaufsplanung und ich flüchte aus der Wohnung für den Wocheneinkauf.

Im Discounter darf keine Kleidung und anderes unwichtiges Gedöns verkauft werden. Christo

Zu Hause finden Hunger, Fehlkommunikation und unterschiedliche Essenwünsche erstmal zu Knatsch. Ich verordne mir und den Kindern erstmal Bewegung an der frischen Luft. Aber auch da gibt es dann Streit um wie jetzt der Parcours aufgebaut werden soll, denn das eine Kind will das mit dem Velo machen, das andere nicht und mein Kompromiss ist auch nicht akzeptabel. Ich halte mich erstmal raus. Die Kinder sind immerhin draussen und ich mähe den “Rasen” und erkläre dem Frühlingskind warum unser Gras immer länger ist als das zwischen den Häusern (das wird vom Hausmeister wöchtentlich gestutzt).

Nach etwas hin und her darf das Herbstkind wieder rein und das Frühlingskind und ich fahren eine Runde mit dem Fahrrad durch die Gegend. Unterwegs sehen wir mit Sicherheitsabstand ein paar seiner Klassenkameraden.

Nicht die Klassenkameraden. Die Wohnen neben unserer Garageneinfahrt

Die Fahrt hat gut getan. Wir bekommen genug Motivation zusammen um die Aufgaben zu machen. Den Umschlag mit den gelösten Aufgaben vorzubereiten. Das Feedback auszufüllen und die TTG (Textiles und Technisches Gestalten) Aufgabe zu mailen. OK, das Mailen mache ich, das Kind will wieder vor einen Bildschirm.

Nach dem Abendessen schaffen wir es sogar noch einmal alle vor die Tür um den Umschlag in den Briefkasten zu werfen.

Der Briefkasten ist in der Nähe vom derzeit ungenutzen Kindergarten…

E. nutzt das schon draussen sein und geht noch etwas länger und ich schaffe es sogar noch die Hälfte der Wohnung zu saugen. Yay.