Tagebuchbloggen: zooom

Der Tag beginnt früh. E. war super früh im Bett, entprechend früh wach und ist erstmal Laufen gegangen. Immerhin hat das dafür gesorgt, dass ich auch recht früh wach war und dann auch geduscht bevor das Frühlingskind die Konzentration für die Schuldinge verlieren konnte.

Es schminkt sich eh erstmal

Bunte Palette

Ich bekomme wieder einen Stromtiger (also nicht Stormtiger, wie ich vorher geschrieben hatte). Das Tigerchen lässt sich zu den ersten Aufgaben überreden. Das Herbstkind wird auch wach und lenkt ab. Ich springe also wieder zwischen den beiden Kindern hin und her, versuche hier das Herbstkind zum Malen zu überreden, dort das Frühlingskind zum Rechnen zu bekommen.

Und schon wird es Zeit, das Frühlingskind zum Klassenchat im Zoom zu bekommen. Ich überlasse das der Videokonferenzenden Person im Haushalt und fahre zum Gitarrenunterricht. Einmal Fahrrad Frischluft und Musik. Dem Kind hat es wohl spass gemacht. Es hat danach noch Bastelideen für Ostern.

Ich hab ne Kuh für euch gefunden

Wieder zu hause schaffe ich es noch eine der Aufgaben mit dem Frühlingskind zu machen. Es soll Frühling mit allen Sinnen beschreiben. Also sehen, schmecken, riechen, fühlen und hören. Beim hören fällt ihm “Gezwitscher” ein. Jeder Buchstabe kommt mit Tränen und Verzweiflung. Es lässt sich aber noch dazu überreden auch noch dinge dazu zu zeichnen. Yes.

Das Essen ist praktisch, weil Reste von gestern. Danach wollen die Kinder Switch spielen…. Aber ich will, dass sie erstmal raus gehen. Das Frühlingskind weiss nicht, was es dort tun soll. E. gibt ihm ein Buch über die Kunst von WoW. Das Herbstkind will auch was zum gucken haben. Ich gebe die Schluderiehefte von Leander heraus. Zwischendrin nähe ich ein bisschen.

Bilder angucken..

Das Herbstkind möchte lieber mit Wasser rumplantschen und findet das Spülmittel..

immerhin wurde das Wasser nicht überall verteilt

Das Kind dann auch irgendwann wieder raus. Weil der eine Sonnenschirm im Wind dreht, möchte es ihn mit Wäscheklammern fixieren. Ich nehme lieber den Metalpin, der dafür gedacht ist.

Es wird bunt

Weil den Kindern Kakao wichtig genug ist, kommen sie mit mir zum Dorfladen. Ich lasse sie draussen warten.

Auf dem Rückweg machen wir auch noch direkt die TTG Aufgabe.

Blümchen Pflücken

Anschliessend wollen die Kinder Tattoos machen. Ich habe zum Glück noch ein bisschen vom Papier. Wir suchen also noch ein paar Motive raus

Paw Patrol sind noch immer beliebte Motive

Als E. fertig ist mit arbeiten, macht zoe noch die letzte Rechenaufgabe mit dem Frühlingskind.

Und beim Essen mach das Kind noch das Foto für TTG.

Blumensträusschen

Zum Schlafen gehen wollen die Kinder noch mal Schluderie.