Tagebuchbloggen: OMACon 2020 Forumsedition

Auch heute ist noch MagicCon-Vermissen und nicht-Vermissen angesagt. Denn auch heute gibt es nochmal einen Live-Stream. Aber viel wichtiger hat sich das Forum zu einem Videokonferenz-Brunch verabredet.

Die Kinder wollen eh gleich Switch spielen und ich nutze deren Spielzeit aus, um “noch schnell” die neuen Probenbegleiter für den Chor online zu bringen. 5 Updates und eine Stunde später kann ich mich dann bereit machen E.s Cave zu kapern und mich mit den besten Menschen zu treffen.

Wenn eins sich nicht real treffen kann…. bekommt man “tolle” screenshots

Die Kinder machen nebenbei das beste Geräusch, das man von Kindern bekommen kann. Also man hört sie miteinander spielen. Es ist nicht Geschrei, weil irgendwas blöd läuft und es ist nicht diese gefährliche Stille.

ruhiges Spielen – ein Traum

Nach über 3 h lachen, geniessen und das Programm zum Abstürzen bringen gibt es ein spätes Mittagessen. Ich gucke dann auch noch in den wirklichen Stream rein.

kuschelige Bilder aus der Vergangenheit

Aber ich habe noch Bewegungsdrang und gehe noch eine Runde Frühling angucken

Blümchen
leerer Spielplatz

Daheim ist es dann auch schon Zeit für die Closing. Mit dem grandiosen Video (2 Links und leider nicht komplett) von ganz vielen Leuten, wie sie Con zuhause machen, die ich gerne getroffen hätte. Und Chor aus dem letzten Jahr

tja, so nahe geht halt gerade nicht 🙁

Danach muss ich mich dann doch ein kleines Bisschen um die Kinder kümmern. Die haben dieses Wochenende trotz meiner Anwesenheit nicht wirklich viel von mir gehabt.