WMDEDGT im Juni 2021

Sooo noch schnell. Gestern war der 5. und Frau Brüllen will dann doch immer einen Einblick in unseren Alltag. Die letzten Male habe ich es nicht geschafft und gestern kam meinem Plan zu bloggen auch etwas in die Quere, wie ihr dann auch sehen werdet.

Ich wurde etwas zu früh wach. E. meinte daraufhin, dass ich doch noch weiter schlafen soll. Ich habe dann doch noch mal die Augen zu gemacht und eine Runde weiter geschlafen. Doch der Tag musste irgenwann auch beginnen. E. wollte in die Stadt und musste eigentlich noch zur Apotheke und der Karton und das Papier mussten noch zur Sammelstelle und ich wollte auch in die Apotheke. Irgendwie artete das in Stress aus, es wurde klar, dass ich alleine zur Apotheke gehen würde und E.s Medikamente holen durfte.

Ein Stapel Altpapier. eine durch die zu lange Belichtungszeit unscharfe schwarze Katze läuft um den Stapel
Hilfreiches Katzi ist hilfreich

Ich bündelte also Papier, Packte den Bollerwagen voll mit Altpapier und Karton und lief zur Sammelstelle um den Krempel los zu werden.

Wieder zurück hielt ich mich nicht lange auf. E. war fast schon im Begriff loszufahren und damit ich die Kinder nicht zwingend mitnehmen musste, fuhr ich direkt in die Apotheke. Nach dem üblichen Hickhack über E-Mail Rezepte, abgelaufene Rezepte, die dazu führten, dass ich nicht die gewünschte Menge holen konnte habe ich mir dann noch den zweiten Pieks für die FSME-Impfung geholt. Mein Impfpass füllt sich dieses Jahr brav. Einmal Tetanus aufgefrischt, Jetzt FSME und in zwei Wochen kommt dann auch die zweite Covid-19 dazu.

Auf dem Rückweg von der Apotheke bin ich noch kurz zur Migros um ein paar Erdbeeren zu holen. Den Ausflug aufs Feld habe ich mir dank Regen gespart. Aber so wurde unser Mittagessen von Erdbeeren geprägt.

Eine Stahlschüssel voller roter Erdbeeren
Hmmmmm

Ich habe für eine Geburtstagsfeier am Freitag ein Doppelpack weisser T-Shirts gekauft. Die Grösse war die vom Frühlingskind und so wollte es auch ein T-Shirt gestalten. Zunächst hat es die Rückseite beschrieben. Für die Vorderseite brauchte es meine Hilfe. Und so bastelte ich eine Pokéball-Schablone aus Freezerpaper. Das ist ein Papier mit einer Plastikbeschichtung, die mit Bügeleisen temporär auf Stoff gebügelt werden kann.

Eine Papierschablone auf einem weissen T-Shirt. Die Freien Stellen sind so, dass die schwarzen Linien eines Pokeballs damit gemalt werden können.
schablonier

Die Kinder bastelten gemeinsam am T-Shirt.

Zwei Kinder sitzen am Boden. Zwischen ihnen ligt auf einer Unterlage ein weisses T-Shirt. Davor ein paar Textilmarker. Auf dem T-Shirt liegt eine Palette mit schwarzer Farbe. Auf dem Shirt ist der Grossteil des Pokeballs gemalt. Das rechts sitzende Kind schliesst eine Farbtube.
Geschwisterteam

Leider waren die Erdbeeren wohl nicht das füllende Mittagessen und die Kinder wollten noch Popcorn.

Während die Kinder Popcorn essend im Kinderzimmer waren, gönnte ich mir eine Folge der Great British Sewing Bee und kümmerte mich um die Bügelwäsche.

Auch das Frühlingskind hatte noch ein Stoffmalprojekt. Nach den Popcorn wurde das und der Rest des Pokéballs in Angriff genommen.

Ein Kind mit grellgrüner Malschürze sitzt mit Pinsel in der Hand an einem Tisch. Vor sich hat es einen Leinenbeutel, der mit einer Sonner, zwei Regenbögen, einer bunten Blume und vielen blauen Flecken bemalt ist. Daneben liegt eine Palette mit vielen teils vermischten Farben.
schwing den Pinsel

Nach allem Malen musste auch erstmal aufgeräumt werden. Dann war auch das T-Shirt fertig.

Ein gemalter Pokéball auf einem T-Shirt. Es handelt sich um den Standard-Ball mit Roter Oberseite.
Pokéball

Und E. war dann auch nach dem Essen auch wieder da. Ich nutzte das um noch eine Runde spazieren zu gehen (und selbst ein bisschen Pokémon Go zu spielen) .

Am Abend hat E. dann meinen Blogplan umgeworfen und wir gingen noch einmal nach Avalon und versuchten unsere Dorfbewohner wieder zu finden. (“The tainted Grail” heisst das Spiel)

Ein Tisch auf dem Ein Spielfeld mit Figuren aufgebaut ist. Das Feld besteht aus mehreren Karten. Im Vordergrund liegt eine Charakterkarte für den Charakter Ailei eine sehr leicht bekleidete Frau.
kühles Outfit