Bücherstöckchen: Tag 17 – Augen zu und irgendein Buch aus dem Regal nehmen

Auwei. Da schicke ich Scotty ins Nebenzimmer und er schafft es tatsächlich einen World of Warcraft Roman rauszuziehen. Mannoman. Da kommen die Sünden ans Licht.

Also “basierend auf dem Online-Welterfolg World of Warcraft -Die Nacht des Drachen”von Richard A. Knaak.

Jetzt bietet die WoW Lore doch einiges an Geschichten und das erste Buch über die Orks war auch noch recht gut. Und an sich war zwar auch der Arthas-Roman recht trashig und schlääächt, aber auch den konnte man noch zuende lesen und es war eine ganze Menge Lore drin verpackt.

Dieses Buch aber, hm. naja, vielleicht könnte es jetzt besser sein, nachdem ich selbst durch Grim Batol gelaufen bin. Und eigentlich gefällt mir die Draenei in dem Buch ja schon, aber ansonsten war es nicht wirklich spannend und ich habe es weggelegt und jetzt steht es halt in meinem Schrank.

Da geht’s zur Übersicht