Notes of a Fortnight KW 11+12 und 13

icon12 Wochen, 3 Wochen. Die Zeit ist so relativ im Moment. Mir war letzte Woche einfach nicht bewusst, dass schon wieder zwei Wochen rum waren. Also gut, jetzt mal wieder ein Rückblick über die letzten 3 Wochen.

Lektüre:  Momentan “Ancient Blades – Die Metropole der Diebe” von David Chandler. (61%) Auftakt zu einer weiteren Buchserie. Bisher ganz amüsant, aber auch nicht der totale Pageturner. Davor gab es noch Thriller “Das Opfer” von John Katzenbach

 erledigt:  Die Bilder sind fast alle wegsortiert. Nur noch die Weihnachtsbilder und das, was dieses Jahr schon entstanden ist. (nicht viel). Ansonsten wird meine Papierkiste ein bisschen leerer.

 Caching: nix

 WoW: Ich habe das Raiden vorerst mal an den Nagel gehängt. Es bringt halt nicht viel, wenn ich nach 1,5 h mit Rückenschmerzen auf dem Stuhl hänge. Da ist keine Konzentration vorhanden und sicherlich nicht der Elan um sich darüber hinwegzusetzen. Mal abgesehen davon, finde ich noch immer, dass sich der Jäger derzeit nicht wirklich toll spielt, aber ich hatte bisher auch noch nicht die Kraft mir einen anderen Char hochzuleveln.

baby1 Baby: Die letzten Züge. Mein Bauch ist eine Riesenkugel. Die Babyklamotten sind gewaschen und in die Kommode geräumt. Himbeerblättertee schmeckt übrigens nicht wirklich toll. Aber wenn’s hilft…

 sonst so:  Die Woche ohne Scotty war ööööde. Nicht, dass ich mehr oder weniger getan habe, als wenn er da gewesen wäre, die Wohnung war einfach unglaublich leer ohne ihn. Immerhin konnte ich mich Nachmittags über TS mit ihm unterhalten. Am 15. war Picture My Day Day, ich hatte sogar fotografiert, aber es einfach nicht geschafft tatsächlich zu bloggen. Mein Kameraakku war zwischendrin leer und ich hätte das auch lieber mit der kleinen gemacht, die aber mit Scotty in China war.

Ansonsten schlägt die Müdigkeit immer öfter wieder zu. Gemischt mit dem grauen Wetter findet man mich derzeit deshalb häufig auf dem Sofa lümmelnd und Serien (Warehouse 13, Ghostwhisperer) guckend.

Scotty hatte am Donnerstag den letzten Arbeitstag. Ich selbst möchte noch ein bisschen weiterarbeiten, weil ich Angst habe einen Wohnungskoller zu bekommen, wenn ich jetzt nur noch daheim sitzen würde und auf die Geburt warte. Immerhin habe ich so jemanden, der mir im Haushalt helfen kann ;).

Jetzt am Wochenende war auch mal wieder Bodenseestammtisch. Das Wetter hat uns aber auch nicht wirklich aktiv werden lassen, und Konstanz war völlig überlaufen.

Picture of the Fortnight: könnte sein, dass ein ähnliches Motiv bald öfter auftaucht 😉

blueeyes